News

Markteinführung des PEEK-Materials von Yudent.

Durch den langjährigen dentalen Einsatz von PEEK im Haus und die weltweite Unterstützung bei der Markteinführung von JUVORA wurde 2018 ein weiteres PEEK-Material für den dentalen Markt mit Yunyi umgesetzt, erprobt und steht seit Dezember 2018 dem dentalen Markt zur Verfügung. Das Material besticht durch seine absolute Reinheit und sehr gute Verarbeitbarkeit.

Gerade als Natur-PEEK ist es durch die Freiheit von MMA, metallischen Farbpigmenten und Füllstoffen für sensible Menschen geeignet.


 

Projektstart mit der Charité

Im Sommer 2018 konnte das Projekt mit der Charité in Sachen Ultraschallschweißen bei PEEK und Thermoplasten gestartet werden. Interessante Ergebnisse und Veröffentlichungen sind zu erwarten.


 

Inhouse 3D-Druck Schulung und Informationsaustausch

am Donnerstag den 30.11.2017 boten wir unseren Kunden und Interessenten einen Einblick in die Gegenwart und Zukunft der 3D-Druck Technologie. Aufbauend auf unsere subtraktive Fertigungstechnologie schufen wir vor 3 Jahren den Einstieg in den 3D-Druck und bauen diesen stetig weiter aus.

An diesem Abend wurden die gegenwärtigen Möglichkeiten aufgezeigt, diskutiert und Ideen "durchgesponnen". Wir bedanken uns bei allen für diesen erfolgreichen und netten Abend!


 

Tag der offenen Tür vom 20.02.2017 in den neuen Räumlichkeiten

Der Tag der offenen Tür war ein voller Erfolg. Wir konnten 75 Kunden und Interessenten begrüßen. Das Interesse war riesig und die Kombination von Labor und Fräszentrum im Haus wurde sehr positiv angenommen. Wir danken allen für ihr Kommen und diesen wunderschönen Nachmittag!


 

Info-Veranstaltung Ulm / Lago am 22.06.2016

Chronisch entzündliche Erkrankungen - Medizin und Zahnmedizin - wo sind die Schnittstellen?


 

Stiftaufbauten aus Zirkon mit divergierenden Stiften

Divergierende Pulpenhöhlen für Stumpfaufbauten sind im tagtäglichen immer wieder ein Problem. Gerade aus Zirkon sind diese nur mit speziellen Lösungen herzustellen, eine Software für eine detailgenaue Erkennung im Gipsstumpf gibt es z.Zt. nicht. Wir stellen aus allen Materialien Stiftaufbauten her, ob an einem Stück oder mit getrennten Stiften. Das gleiche für Kohlefaser-PEEK.


 

Friktionskäppchen aus PEEK

Für jede NEM-Modellgussprothese ein Muss sind die neu entwickelten Friktionskäppchen aus PEEK. Durch die CAD/CAM Technik lassen sich hauchdünne 0,2mm starke Käppchen fertigen die einen Abschlussrand zum Fassen aus Metall in der Sekundärkonstruktion besitzen. Die Friktion lässt sich sehr fein einstellen und die Käppchen lassen sich durch den Datenerhalt auch nach Jahren rekonstruieren. Diese Lösungen werden bei uns schon seit 2009 eingesetzt.